2012

12. Juli 2012: Lieber Leser!

Zugegeben: Ich hatte zu früh in die Hände geklatscht. Das Internet lief wieder – was sollte da noch passieren? - Nun, es gab „Überschneidungen“. Ich hatte E-mail-Adressen überprüft und für OK befunden. - Was ich nicht mitbekommen hatte: Sie lagen noch beim alten Provider. Als ich dann Mails versendete, da ging das scheinbar ohne Probleme. Nur kamen die nach Tagen zurück. - Ich hatte sie wohl in einer Phase verwendet, wo sie nicht mehr beim alten und noch nicht beim neuen Provider funktionierten. - Nicht nur mich hat das gestört, sondern sicherlich auch Leser von mir, die nun erst – noch in dieser Woche – mit einer „funktionierenden Antwort“ (und Anhang) rechnen können. - Entschuldigung! - Manchmal fehlt es einem doch noch an Erfahrung. - Im Umgang mit Internet-Problemen.

4.555555
Average: 4.6 (27 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Geschäftsführer in der Wohlverhaltensphase

Vielleicht kennen Sie den oben verwendeten Begriff. Wenn nicht, werden sie vielleicht versuchen ihn beim Thema Kindererziehung zu finden. Ich bin auf ihn bei Recherchen zum Thema „Nürburgring 2009“ gestoßen. Es ist unglaublich, worauf man da alles stoßen kann. Da werden Leute „separiert“, die versuchten die Versäumnisse von Verantwortlichen durch eigene Recherchen auszugleichen. Versäumnisse selbst ziehen aber keine „Bestrafung“ nach sich. Denn alles – auch bewusste Versäumnisse – dienten eigentlich immer nur dem Wohle einer ganzen Region. - Und wenn es dann anders kam: Dumm gelaufen! - Neues Spiel, neues Glück. - Das gilt auch für Geschäftsführer mit Privatinsolvenz.

4.65517
Average: 4.7 (29 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Kai Richter: Wird er zum Abrissspezialisten?

Kai Richter hatte mir schon im Oktober 2010 durch seinen Anwalt verbieten lassen zu schreiben, was ich in einer Geschichte in der „Eifel-Zeitung“sehr präzise dargestellt hatte, noch präziser, als ich es auf meinen Internetseiten am 19. November 2010 veröffentlichte: Nämlich, wofür er einen Stall in Kirsbach bauen ließ und in welchem Besitz sich die dann dort untergebrachten „Geschöpfe“ befanden. Eine präzise Darstellung der Realität scheint Kai Richter nicht zu gefallen. Damals nicht und heute nicht. Er scheint im Umgang mit PR-Beratern und Rechtsanwälten recht erfahren. Aber nicht im Umgang mit Journalisten. - Hatte ich ihm Unrecht getan? - Ich wollte es wissen. Um mir nun nach  knapp zwei Jahren die Frage stellen zu müssen:

4.805555
Average: 4.8 (36 votes)

Kategorie: 

Tags: 

CST, Nürburg: Ein Higgs-Teilchen?

Alles spricht und schreibt derzeit über die Higgs-Teilchen. Aber wer versteht die Bedeutung, weil doch diese Teilchen eigentlich nur der Mini-Mini-Teil eines Mechanismus sind? - So ist das auch mit der CST, der Cash Settlement & Ticketing GmbH, Nürburg. Nur: Man spricht und schreibt aber wenig darüber, begreift auch nicht den Sinn und die Bedeutung dieses scheinbar „schwerelosen Teilchens“ im Gefüge hin zu dem offensichtlichen Skandal, zu der Affäre „Nürburgring 2009“; obwohl die CST dem Ganzen erst „Schwerkraft“ verleiht. Das „Higgs-Teilchen“ ist ein bedeutender Baustein in der Elementarteilchenphysik. - Die CST ist ein Elementarteilchen in der Nürburgring-Affäre. - Es folgt der Versuch einer Erklärung.

4.75862
Average: 4.8 (29 votes)

Kategorie: 

Tags: 

DTM 2012: Mit Plus ins Minus

Heute habe ich eine neue „Frage des Monats“ eingestellt und kann das Ergebnis der vorher gestellten Frage schon aktuell nutzen: Die DTM hatte am letzten Wochenende am Norisring ihren sechsten Auftritt. - Wenn man Wiesbaden mitrechnet. - Das muss man wohl, denn bei einem solchen Marketing-Spektakel zählt auch wohl München, jetzt im Juli. - Nach Auffassung meiner Leser, offenbar mit einem feinen Gespür für „Qualität“ (der einer „Motorsport-Aufführung“), ist die DTM eigentlich kein Motorsport. Nur 3 Prozent der (479) Abstimmenden empfinden ihn als solchen. - Nachdem BMW in 2012 als Motorsport-Darsteller zu Audi und Mercedes hinzukam, darf man wohl beim Abgleich von Fakten feststellen:

4.2
Average: 4.2 (25 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Paul Pietsch: Von Null auf Hundert

Nein, er hat die Messung abgebrochen. 101 ist keine Zahl, die in seinem Leben eine Rolle gespielt hätte. Also ist er gestorben. Einfach so, wie man eben stirbt, wenn die Zeit gekommen ist. Es war eine gute Zeit, die Paul Pietsch erlebt hat. In Nachrufen wird sein Schaffen, seine Leistung, seine Arbeit sehr gelobt. - Ich kann mich da grundsätzlich nur anschließen, habe auch ganz persönliche Erfahrungen mit Paul Pietsch gemacht.

4.78125
Average: 4.8 (32 votes)

Kategorie: 

Tags: 

VW schlägt Mazda: Na also, geht doch!

In AutoBild Nr. 17 vom 27.04.2012 gewinnt der Mazda CX-5 Skyactiv-D gegen die Konkurrenz von Hyundai, Ford und VW einen Vergleichstest. Ein unerhörter Vorgang. Aus deutscher Sicht. Noch dazu mit Dieselmotor, mitten im Revier des Platzhirschen VW. Diese Scharte musste von AutoBild ausgewetzt werden, so schnell wie möglich. Die braven Mitarbeiter von AutoBild schafften es tatsächlich, die Dinge wieder ins rechte Lot zu rücken. Wie geschickt sie dabei vorgingen und welche Methoden … - Na ja – folgende Geschichte wird zu einer „Lehrstunde“ in manipulativem Journalismus. Den es (auch) gibt. Wie wir nicht erst im Umfeld des Europa-Meisterschaftsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Griechenland erfahren haben sollten. - Während „auto motor und sport“ gerade beidreht: Chefredakteur Bernd Ostmann empfindet die neue Mazda-Entwicklung „Gegen den Trend“. - (Seit 28. Juni am Kiosk.) Sie als Leser können nun entscheiden, welche Geschichte den größeren Lesernutzen bietet.

4.966665
Average: 5 (30 votes)

Kategorie: 

Tags: 

28. Juni 2012: Lieber Leser!

Die Jahre, die hinter einem liegen, werden in der Erinnerung immer wieder von Ereignissen markiert. Irgendwann kann man die genaue Jahreszahl zwar nicht mehr nennen – und so wird sie dann „zum Jahr, als das Handgelenk bei einem Motorradunfall abriss“, oder „zum 24-Stunden-Rennen, an dem mein Vater starb“. Ereignisse können Jahreszahlen überlagern. Das Ende des Zweiten Weltkrieges z.B. das Jahr 1945. - Und aktuell?

4.653845
Average: 4.7 (26 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Flimm-“erkiste“: Manchmal unscharf

Otto Flimm war nicht nur mal ADAC-Präsident, spielte nicht nur bei der FIA eine Rolle, er stellt in seinem Brühler Werk nicht nur einen hervorragenden Kräuterschnaps („Kabänes“) her, sondern er ist auch Vorsitzender der gemeinnützigen Vereinigung „JA zum Nürburgring“. Die war nach einer sehr aktiven Phase in der Zeit des Baus des Grand-Prix-Kurses in einen Tiefschlaf versunken, ist erst jetzt wieder aufgewacht, nachdem dem Nürburgring nun das Chaos droht und hatte zum 22. Juni zu einer Mitgliederversammlung nach Nürburg in die Gemeindehalle eingeladen. - Aber nicht nur Mitglieder waren eingeladen.

4.8
Average: 4.8 (25 votes)

Kategorie: 

Tags: 

„Hölle, wo ist dein Sieg?“

Junge Leute denken dabei sofort an einen Film, dessen Titel ihnen vom Großvater überliefert worden ist. Immerhin wurde der schon 1940 von Anatole Litvak gedreht. Leute einer anderen Generation denken vielleicht– dank christlicher Prägung – an den Apostel Paulus, der schon in seinem ersten Brief an die Korinther diese Formulierung verwendete, aber vorher fragte: „Tod, wo ist dein Stachel?“ - Bei Motor-KRITIK denkt man dabei mehr an die grüne „Hölle“ und die NAG, die nach Ansicht ihres Beraters in Sachen Unternehmenskommunikation vor Monaten einen Prozess vor dem Landgericht Mainz gewann.

4.84
Average: 4.8 (25 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Seiten

Subscribe to RSS - 2012