Leichtbau: Wettstreit der Konzepte

Die vollständige Geschichte kann nur von Premium-Benutzern nach Abschluss eines Abos gelesen werden.

„Es kommt im Leben nicht darauf an, wie viel man hat, sondern wie wenig man braucht.“ Diese philosophische Weisheit ist in der Welt des Automobils noch nicht so richtig angekommen. Dabei sind sich die Psychologen einig: Je teurer das Fahrzeug, desto kürzer die Zeitspanne, in der man sich darüber freut. Trotzdem ist der „Bedarf“ an Prestigefahrzeugen in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen, denn immer mehr Menschen weltweit können und wollen sich diese angeblichen Spitzenprodukte des Automobilbaus leisten. Kann man den Herstellern einen Vorwurf machen, wenn sie die Situation ausnutzen? Wenn sie die Fahrzeuge mit immer noch mehr Leistung, Technik und Komfort ausstatten? Wenn die Fahrzeuge immer größer, wuchtiger und schwerer werden? - Nur bei VW sagt man aktuell: „Beim Golf 7 haben wir es geschafft, die Gewichtsspirale zu durchbrechen.“ Man hat ihn länger und breiter - aber auch leichter gemacht.

4.52381
Average: 4.5 (21 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Abo-Hinweis

Lieber Leser,

wie vor Jahren versprochen, sind alle Geschichten zum Thema Nürburgring im Internet frei zugänglich. Andere Themen sind kostenpflichtig. 
Betrachten Sie aber ein Abo auch als eine grundsätzliche Unterstützung der aufwändigen Recherchearbeit von Motor-KRITIK. Denn – das fällt hoffentlich auf – Motor-KRITIK ist vollkommen werbefrei und damit eigentlich nur von denen abhängig, die den investigativen und unabhängigen Journalismus schätzen: Von Ihnen, liebe Abonnenten!

Wie einfach Sie zu einem Premium-Leser werden können, erfahren Sie HIER.