Und es bewegt sich – nichts?

Die vollständige Geschichte kann nur von Premium-Benutzern nach Abschluss eines Abos gelesen werden.

In dieser Woche ist in dem Nürburgring-Drama mit ein wenig Bewegung zu rechnen. Nicht unbedingt beim Thema Achterbahn – oder wie sie am Nürburgring heißt, „ring°racer“. Die Fernsehzuschauer wurden am Wochenende auch an die bisherige Funktionslosigkeit der in der Eifel aufgebauten Konstruktion erinnert, da sie die schnellste Achterbahn der Welt in Abu Dhabi laufen sahen. Das ist die, die in Rheinland-Pfalz gebaut wurde. Man sollte eben nicht unbedingt anstreben, das Größte, das Schnellste, das Teuerste aus fernen Landen ankaufen zu müssen. Das Projekt „Nürburgring 2009“ ist dafür beispielhaft. - Auch wenn sich die Achterbahn nicht bewegt, so kommt doch in dieser Woche – hoffentlich! - Bewegung in die Sache.

4.72414
Average: 4.7 (29 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Abo-Hinweis

Lieber Leser,

wie vor Jahren versprochen, sind alle Geschichten zum Thema Nürburgring im Internet frei zugänglich. Andere Themen sind kostenpflichtig. 
Betrachten Sie aber ein Abo auch als eine grundsätzliche Unterstützung der aufwändigen Recherchearbeit von Motor-KRITIK. Denn – das fällt hoffentlich auf – Motor-KRITIK ist vollkommen werbefrei und damit eigentlich nur von denen abhängig, die den investigativen und unabhängigen Journalismus schätzen: Von Ihnen, liebe Abonnenten!

Wie einfach Sie zu einem Premium-Leser werden können, erfahren Sie HIER.