Gibt's in China Engel?

Die vollständige Geschichte kann nur von Premium-Benutzern nach Abschluss eines Abos gelesen werden.

So wie der Bauer im Märzen seine Röss'lein einspannt, so setzt BMW ab März in China seinen Engel ein. Karsten Engel. Das ist ein „Hardliner“ - so empfinden das deutsche BMW-Händler – der gerade von seinen Chefs auf eine Erfolgschiene gesetzt wird, die dann in (um) zwei Jahren auf dem Sessel des Vertriebsvorstands im Münchner „Vierzylinder“ enden soll. Da wird schon mal eine intelligente Weichenstellung notwendig sein. Karsten Engel's Karrierefahrt darf eben nicht durch Niederlagen beeinträchtigt werden. - Auch mit der jetzigen Entscheidung wird eine „Beule“ vermieden.

4.51852
Average: 4.5 (27 votes)

Kategorie: 

Tags: 

Abo-Hinweis

Lieber Leser,

wie vor Jahren versprochen, sind alle Geschichten zum Thema Nürburgring im Internet frei zugänglich. Andere Themen sind kostenpflichtig. 
Betrachten Sie aber ein Abo auch als eine grundsätzliche Unterstützung der aufwändigen Recherchearbeit von Motor-KRITIK. Denn – das fällt hoffentlich auf – Motor-KRITIK ist vollkommen werbefrei und damit eigentlich nur von denen abhängig, die den investigativen und unabhängigen Journalismus schätzen: Von Ihnen, liebe Abonnenten!

Wie einfach Sie zu einem Premium-Leser werden können, erfahren Sie HIER.