ESM

Euro-Milliarden „politisch“ und realistisch betrachtet

Kein Thema bewegt das Land derzeit so, wie der Euro. Das Schicksal unserer Währung erschließt sich dem Bürger indes nur schwer. Der gewinnt immer stärker den Eindruck, es handele sich um eine Glaubensfrage. Die Welt scheidet sich danach in die guten Euro-Freunde und die bösen Euro-Kritiker.   Dabei   sind   die   Knackpunkte   seit   Jahren   bekannt. - Nun hat sich auch das Bundesverfassungsgericht damit beschäftigt. - Es scheint an der Zeit, auch hier bei Motor-KRITIK Platz für ein paar erklärende, aufklärende Worte zu finden, zumal von der politischen Entwicklung nicht nur die Börse, sondern z.B. auch die Automobilindustrie betroffen ist. - Wer könnte das – auch in diesem Fall – besser, als Prof. Selenz, den meine Leser schon aus anderen Kommentaren auf diesen Seiten kennen.

4.57143
Average: 4.6 (21 votes)
Kategorie: 

„semper idem“

Nein, ich habe kein „Großes Latinum“, kann kein Latein. Aber kleine Fläschchen, auf denen diese Worte zu lesen waren, habe ich vor Jahrzehnten nach einem guten Essen gerne geleert. Mir sind diese Worte, die wohl übersetzt  „immer derselbe“ heißen und angeblich auf einen Ausspruch Ciceros über den Gleichmut des Sokrates zurückgehen, beim Fernsehauftritt unseres Bundespräsidenten Christian Wulff wieder eingefallen. Weil ich auch seinen Anwalt kenne und mich an vergleichbare Auftritte erinnere. Auch, weil ich gelernt habe, mich von einem „Haltet den Dieb!“ nicht ablenken zu lassen. - Ich notiere mal meine Gedanken:

4.80645
Average: 4.8 (31 votes)
Kategorie: 
Subscribe to RSS - ESM
© 1997-2014 Wilhelm Hahne • 56729 Virneburg/Eifel •. Erstellt mit Drupal und Corolla Theme von Kiwi Themes.