„Der Nürburgring“: Dringend gesucht!

In diesem Jahr, 2017, erlebt der Nürburgring seinen 90. Geburtstag. Da schaut man gerne in alten Unterlagen nach, was der Jubilar so alles erlebt hat. Eine der wichtigsten Sammlungen zu diesem Thema sind die vielen Jahrgänge der Zeitschrift "Der Nürburg-Ring", deren Titel sich schon mal in "Der Nürburgring" und "Nürburgring" wandelte. Diese Publikationen, die direkt am Nürburgring entstanden, sind von 1926 bis 1974 erschienen. Leider besitzt keine Bibliothek und kein Archiv in Deutschland alle Ausgaben dieser Zeitschrift. Nirgendwo, weder am Nürburgring selbst, noch in den unterschiedlichsten Archiven gibt es einen kompletten Satz aller Ausgaben. - Bitte helfen Sie!

„Der Nürburgring“: Dringend gesucht!

In mühevoller, langwährender Recherche ist es jetzt einem langjährigen Leser von Motor-KRITIK gelungen, die Inhaltsverzeichnisse - fast - aller Hefte der Zeitschrift "Nürburgring" zu erfassen.

  • Es fehlen nur noch die insgesamt vier Hefte der beiden Jahrgänge 1938 und 1939.

Ist unter den vielen Lesern von "Motor-KRITIK" jemand, der eines oder vielleicht sogar alle der gesuchten Hefte besitzt? Bitte melden Sie sich dann bei mir (info@motor-kritik.de), damit ich mit Ihnen in Kontakt treten kann, wie Kopien dieser wohl sehr seltenen Hefte zur Auswertung für eine 90 Jahre Nürburgring-Geschichte einem interessierten Wissenschaftler zur Auswertung zur Verfügung gestellt werden können.

Das wäre ein tolles Geschenk zum 90. Geburtstag des Nürburgrings 2017!

Nach Abschluss der Arbeiten wird Motor-KRITIK zunächst die Inhaltsverzeichnisse aller Ausgaben, soweit sie dann erfaßt werden konnten, veröffentlichen und später dann vielleicht einzelne interessante Geschichten nachschieben.

Dabei werden wir wieder – und das häufiger - auf den Namen eines Mannes stoßen, der einmal der Nürburgring GmbH als Pressechef diente, Vorsitzender des ADAC Gau Nordrhein war und schließlich gar Präsident des ADAC in München wurde:

Hans Bretz. - Seine Satz-Schöpfung aus seiner Zeit als Pressesprecher der Nürburgring GmbH wurde ab 1935 zum geflügelten Wort:

„Jeder lobt, was nürburgringerprobt!"

Nicht nur die Nürburgring GmbH hat ihn über die Jahre dann vergessen, sondern auch der ADAC, wie auf diesen Seiten – zum letzten Mal im Juni 2016 – erinnert wurde. Sein Grab auf dem Friedhof in Nürburg, auf dem er auf eigenen Wunsch beigesetzt wurde, ist weitgehend ungepflegt.

Das sei bei dieser Gelegenheit einmal den Verantwortlichen bei ADAC und dem neuen Betreiber des Nürburgrings zur Erinnerung ins Notizbuch geschrieben. - 90 Jahre Nürburgring wären auch Veranlassung, mal einen Mann mit in den Vordergrund zu rücken, der in der Zeit seiner Arbeit am – und für den - Nürburgring viel für diese Rennstrecke getan hat. - Aber bisher wurde von diesen Gruppen nichts getan.

Der neue Nürburgring-Betreiber mit „russischen Wurzeln“ wird in diesem Jahr aber wieder eine

  • „nürburgring award night“ unter dem Obertitel „SAVE THE DATE“

kurz vor dem 24h-Rennen veranstalten. Der Titel passt gut zu meiner gestern Nacht auf der Server-Datenbank verschwundenen Geschichte von einem „Problemfall“.

Aber zurück zu Hans Bretz und die Zeitschrift „Der Nürburgring“. - Seine erste Geschichte zum Thema Nürburgring wurde übrigens in Heft 2 der o.g. Zeitschrift, 1926 unter dem Titel

„Die Eifel, das Land des Autotouristen“

veröffentlicht.

Mit Heft 1/1974 wurde das Erscheinen der Zeitschrift „Nürburgring“ dann eingestellt. Auf Seite 2 dieser letzten Ausgabe gab es eine Geschichte mit dem – heute wieder sehr aktuellen – Titel:

„Quo vadis Motorsport“

Die letzte Geschichte in diesem „Abschieds-Heft“, beginnend auf Seite 34, war betitelt:

„Wissenswertes über den Nürburgring“

Um meine Leser noch einmal daran zu erinnern:

Was meinem sammelnden und forschenden Motor-KRITIK-Leser fehlt, sind die bis heute von ihm unentdeckten

  • vier Hefte der Jahrgänge 1938 und 1939 der „Nürburgring“-Zeitschrift.

Jetzt sind Sie als Leser von Motor-KRITIK und ihren vorhandenen Kontakten zu Nürburgring-Fans gefragt.

Ich würde mich über ein schnelles Echo sehr freuen und wünsche „Viel Erfolg“ bei Ihrer Suchaktion!

Wilhelm Hahne
Average: 4.8 (49 votes)

Kategorie: 

Abo-Hinweis

Lieber Leser,

wie vor Jahren versprochen, sind alle Geschichten zum Thema Nürburgring im Internet frei zugänglich. Andere Themen sind kostenpflichtig. 
Betrachten Sie aber ein Abo auch als eine grundsätzliche Unterstützung der aufwändigen Recherchearbeit von Motor-KRITIK. Denn – das fällt hoffentlich auf – Motor-KRITIK ist vollkommen werbefrei und damit eigentlich nur von denen abhängig, die den investigativen und unabhängigen Journalismus schätzen: Von Ihnen, liebe Abonnenten!

Wie einfach Sie zu einem Premium-Leser werden können, erfahren Sie HIER.