2014-08

Weisheit: Gemeinheit geht vor Eigennutz!

Natürlich lautet der eigentliche Spruch ein wenig anders. Da ist nicht von „Gemeinheit“, sondern von „Gemeinschaft“ die Rede. Aber zu unserer erfolgsbetonten, engagierten und innovativen modernen Gesellschaft passt „Gemeinheit“ besser. Weil die Handlung dabei im Umfeld – oder stark beeinflusst – vom Nürburgring spielt, ist „Gemeinheit“ eigentlich schon durch die Handlungen der politischen Akteure für die Bewohner der Region zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Ein anderer Spruch der (Erfolgs-)„Gläubigen“ lautet: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott! - So geht dann hier in der Eifel derzeit auch „die Post ab“. Jeder versucht an dem Faden zu ziehen, von dem er glaubt, dass an dessen Ende der große Gewinn hängt. - Da schreckt man auch nicht vor kleinen „Gemeinheiten“ zurück. Getreu der...

4.56863
Durchschnitt: 4.6 (bei 51 Bewertungen)

Kategorie: 

NG-Oldtimer-GP: Geheime Treffen?

Heute, am Montag Vormittag, klingelte mehrfach das Telefon, wo nach dem Abheben dann das Gespräch so oder ähnlich begann: „Hallo Herr Hahne; ich habe Sie „oben“ gar nicht gesehen.“ - Meine Antwort dann: „Ich war auch nicht da.“ - Ich hatte die verschiedensten Gründe, in diesem Jahr nicht beim Oldtimer-Grand-Prix zu sein. Einer davon war: Ich wollte die „Geheimtreffen“ nicht stören, denn ich weiß aus vielen Erfahrungen: Man trifft sich am unauffälligsten im dichten Publikums-Gewühl. Aber das wissen auch andere. Manche der Telefongespräche verliefen darum schon „erhellend“. Ausgangspunkt war oft meine Geschichte vom Wochenende, die man als interessant, aber in gewisser Hinsicht auch als unverständlich empfand, denn eigentlich hatte man beim Oldtimer-Grand-Prix gehört... . - Ab diesem Punkt wurde es dann interessant. - Und so gibt es – nachdem ich meinerseits nicht nur das Telefon bemüht und E-mail geschrieben, sondern auch eine kleine Rundreise in der Region gemacht hatte (die Leute müssen ja auch irgendwo geschlafen haben) dann genügend Stoff für eine kleine Nachschau, die man in dieser Art nirgendwo sonst lesen kann.

4.714285
Durchschnitt: 4.7 (bei 56 Bewertungen)

Kategorie: 

EU-konform? - Pacht wird angerechnet!

Es ist Urlaubszeit. Alle verantwortlichen Leute sind scheinbar in Urlaub, Auskünfte zu abgeschlossenen, aber von der EU noch nicht abgenickten Verträgen gibt es auch nicht, da sie – wie immer – geheim und vertraulich sind. Da muss man sich dann auf das verlassen, was bei Motor-KRITIK z.B. zum Kaufvertrag bereits zu lesen war oder jetzt bei der Reflektion in Verbindung mit neuen, ergänzenden Informationen bestimmte Absichten verdeutlicht. Wie mir zugetragen wird, werden meine Geschichten zum Thema Capricorn irgendwo in den sozialen Netzwerken kontrovers diskutiert. Mich stören da aber weniger Negativ-Urteile noch macht mich eine positive Einschätzung meiner Arbeit stolz. Was bei mir zu lesen ist, sind gute, journalistische Recherche-Ergebnisse. Mich stimmen die auch traurig, weil sie wieder einmal beweisen, dass die Politik eigentlich gar nichts kann. Noch nicht einmal schlechte Erfahrungen in gute Entscheidungen umsetzen. Wenn stimmen sollte, was man uns zu verkaufen sucht, dass man weder Einfluss genommen, noch Informationen zu den Entscheidungen der Insolvenz-Sachwalter in Sachen Nürburgring hat, dann sollte eine solche Regierung zurücktreten. Sie war – ist – der Besitzer der Nürburgring GmbH in Insolvenz in Eigenverwaltung! - Wenn sie aber Einfluss nahm und die Verträge kennt, dann sollte sie auch zurücktreten. - Inzwischen hat Motor-KRITIK erste Informationen zum geheimnisvollen Pachtvertrag. Die Kombination von Kauf- und Pachtvertrag steckt praktisch voller verbotener Beihilfen. Wenn die EU die übersehen würde, wären alle verantwortlichen Mitarbeiter dieser Behörde blind. - So gibt es z.B die vertragliche Regelung zwischen Käufer und Verkäufer, dass die bei einer „Übergangslösung“ zu zahlende Pachtsumme auf den Kaufpreis angerechnet wird.

4.82222
Durchschnitt: 4.8 (bei 45 Bewertungen)

Kategorie: 

VLN: Das Gute bricht sich Bahn!

Hier bei Motor-KRITIK ist immer klar und unmissverständlich über die Ereignisse innerhalb der VLN – auch bei den Rennen – berichtet worden. Nicht immer in Übereinstimmung mit der Meinung der Fans, was die Einschätzung bestimmter Situationen betrifft. Manche Entwicklungen ließen sich voraussehen. So war der Rücktritt des Karl Mauer von seiner Vorstandsposition dann keine Überraschung. Eine Serie, die in einer „falschen“ Gesellschaftsform (GbR) unterwegs war und das über Jahre nicht bemerkt hat, eine Serie, in der es kaum jemanden gab, der nichts zu sagen hatte, die war von ihrer Struktur her stark reformbedürftig. Auch weil man sich mit exakten Planung auf die Anforderungen einstellen muss, die die Zukunft des Motorsports in Deutschland an eine solche Vereinigung von Clubs stellt, wie sie in der VLN vor mehr als drei Jahrzehnten zusammen gekommen waren. So war eigentlich eine Gesellschafterversammlung überfällig. Das Signal dazu setzte Karl Mauer mit seinem Rücktritt. - Motor-KRITIK hat allerdings mit einer positiven Entwicklung aus dieser Entscheidung heraus nicht gerechnet. - Aber nachdem auch bei einer gestrigen Umfrage der Sitzungsort der VLN nicht zuverlässig auszumachen war, bin  ich gestern Abend wegen eines einzelnen Fotos dann um 30 Kilometer – wie sich zeigt – nicht vergebens gefahren. Und freue mich deshalb besonders heute feststellen zu können:

4.82
Durchschnitt: 4.8 (bei 50 Bewertungen)

Kategorie: 

„Medienhaus“-Kredit belastet wen?

Wer hat sich früher schon für die Situation einer Firma „Capricorn“ interessiert? - Das hat sich geändert, nachdem diese Firma den Versuch unternimmt, den Nürburgring - die Traditionsrennstrecke – zu kaufen. Für den wohlfeilen Preis von 77 Millionen Euro, also nur unwesentlich mehr, als Bernie Ecclestone in München für einen Freispruch bezahlte. Die Summe, die von Capricorn real gezahlt wird – wenn die EU dem Kauf zustimmt! - wird aber deutlich tiefer liegen, das zeigt schon ein Blick in den Kaufvertrag, der eigentlich – wie man anderswo hört und liest - nicht zulässig war, weil alle Abmachungen, Absprachen und Verträge zum Verkauf des Nürburgrings als Volksvermögen, vor dem Volk, dem Bürger und Steuerzahler, geheim gehalten werden müssen. Und die den Verkauf verantworten, die durch eine unverantwortliche Politik eine Landes-GmbH in die Insolvenz schickten, die spielen eine Rolle, die man ihnen eigentlich abnehmen müsste: Die Rolle der „drei Äffchen“: Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. - Also sind die Medien gefordert, der Wahrheit ein wenig näher zu kommen. Motor-KRITIK versucht das hier, indem in einem „offenen Brief“ einer nicht unbekannten Norddeutschen Bank aus gegebenem Anlass ein paar Fragen gestellt werden.

4.826085
Durchschnitt: 4.8 (bei 46 Bewertungen)

Kategorie: 

Bernie Ecclestone: Scheidung tut gut!

Wer von Bernie Ecclestone spricht, denkt dabei an die Formel 1. Schließlich war es Bernie, der die Formel 1 über Jahrzehnte zu dem gemacht hat, was sie bis vor kurzem war: Ein Erfolgsmodell, eine Gelddruckmaschine, die „Königsklasse“ des Motorsports. Dann ging es ein paar Jahre ruhig zu, weil man Ecclestone im Verdacht hatte, dass bei einer großen Transaktion in Sachen Formel 1 nicht alles so zugegangen sei, wie das „die Kirche vorschreibt“. Aber auch die Kirche ist ja nicht mehr das was sie mal war. Nicht nur der Käse stinkt in Limburg. Und in München steht nicht nur ein Hofbräuhaus, sondern auch die Bayerische Landesbank. Aber es gibt in München eine wachsame, große Staatsanwaltschaft. Da können die Gerichte kaum mithalten. Für zwei Prozesse, die eigentlich ein wenig ineinander verwoben sind, hatte man in München nur einen Richter: Peter Noll.  Der richtete den Hauptzeugen in Sachen Ecclestone-Prozess, Gerhard Gribkowsky und sprach heute Recht im Ecclestone-Prozess gegen Bernard Charles. - Und was lernen wir daraus?

4.87879
Durchschnitt: 4.9 (bei 33 Bewertungen)

Kategorie: 

6. VLN-Lauf: Entscheiden 162 Sekunden?

Das RCM DMV Grenzlandrennen am 2. August 2014 war der 6. Lauf zur Deutschen Langstreckenmeisterschaft 2014 auf dem Nürburgring. Die wird im Rahmen eines Reglements durchgeführt, das vom DMSB (Deutscher Motor-Sport-Bund) unter der Nr. 518/14 genehmigt wurde und in dem es auf der Seite 26 zum Thema „Wertung“ heißt: „...Es wird nach Ablauf der Zeitdistanz der Gesamtführende als Erster abgewinkt. ...“ - Der Ausschreibung nach handelte es sich beim Rennen am 2. August um ein 4-Stunden-Rennen. Es wurde nach 3 Stunden, 57 Minuten und 18 Sekunden abgewunken. Das ist durch die offizielle Zeitnahme ausgewiesen. - Wieso wurde das Rennen zu früh abgewunken? - (Dazu aktuell auch ein Einschub vom 4.8., 15:30 Uhr)

4.548385
Durchschnitt: 4.5 (bei 62 Bewertungen)

Kategorie: 

1. August 2014: Lieber Leser!

Nach einer so mit neuen Informationen prall gefüllten Geschichte wie der letzten, gibt es natürlich viele Leser-Kontakte. Auch per Telefon. Interessant ist, dass diese dann im direkten Gespräch „Lücken gefüllt“ haben möchten, die man wohl als solche empfunden hat. - Das wundert mich schon, da ich natürlich bemüht bin, meine Leser einerseits umfassend zu informieren, aber andererseits meine Geschichten so kurz wie möglich zu halten versuche. So habe ich dann lang und breit in den Telefongesprächen erklärt, wie ich zu bestimmten Zusammenhängen und Einschätzungen gekommen bin oder welches Wissen um kleine Details zur Bildung einer gewissen Meinung geführt hat. Meine Leser können eigentlich voraussetzen, dass ich weiß wovon ich schreibe. - Mir wurde aber auch bei den Gesprächen mit meinen Lesern klar, dass sie z.B. durch irgendwelche Anmerkungen zu meiner Geschichte in anderen Medien verunsichert wurden. Da gibt es dann solche – und ähnliche – Anmerkungen wie: „...wie im Internet kolportiert wird...“ - Es fällt meinen Kollegen offensichtlich schwer, die Quelle exakt zu nennen. Das zeigt eigentlich nur, wie sehr sie z.T. durch meine Arbeit, eine normale journalistische Arbeit, getroffen sind. Ich lächele darüber. - Sie, meine Leser, sollten das auch tun. - Aber ich will heute gerne mal am Beispiel dieser letzten Geschichte von mir klar machen, dass ich zu allen Teilen noch Ergänzungen hätte einfügen können. Aber das hätte die Geschichte unendlich lang gemacht. - Aus den Gesprächen mit einigen von Ihnen weiß ich inzwischen, was Sie gerne noch ergänzend mehr erfahren hätten. Also beginne ich mal mit...

4.836365
Durchschnitt: 4.8 (bei 55 Bewertungen)

Kategorie: 

Seiten

RSS - 2014-08 abonnieren