„Wie hätten‘s denn – bittaschön – die Zahlen gern?“

Natürlich wurde so ein Satz in der Realität niemals gesprochen. Das wäre auch unnatürlich, weil da eigentlich auch eine Anrede dazu gehört. „Herr Kommerzialrat“ wäre eigentlich das Wenigste. Aber wir sind nun mal in der Eifel, da muss es auch anders gehen. - Und doch mit dem gleichen Ergebnis?

Bei der Polizei-Inspektion in Adenau wird eine Unfallstatistik für die Nürburgring-Nordschleife, unabhängig von der normalen Verkehrsunfallstatistik geführt. Das macht eigentlich keinen Sinn, wenn die Nürburgring-Nordschleife während der normalen „Touristenfahrten“ eine normale Kraftfahrtstraße sein soll. Auf der aber eine Privatfirma bestimmt, was da insgesamt so abgehen darf. - Und man ruft bei Unfällen, dann fast immer die Polizei zu Hilfe. - Die arbeitet kostenlos und registriert dann mehrheitlich Unfälle wegen „nicht angepasster Geschwindigkeit“.  - Erstaunlich – auf einer privaten Rennstrecke!

Ab und an wirft Motor-KRITIK schon mal einen Blick auf die gut abgestimmten – geradezu konzertanten - Abläufe. Man spürt da die ganze Hingabe eines Dirigenten, der die unterschiedlichen Instrumente zu einem harmonischen Klangkörper zu formen versucht.

Nachdem ich am letzten Wochenende einen auf mich interessant wirkenden Hubschrauberverkehr registrieren konnte – z.B. Johanniter-Hubschrauber her, „Christoph 23“ hin – da haben mich natürlich schon die Unfallzahlen am Nürburgring interessiert. Nachdem am Montagvormittag keine Polizeimeldung aus Mayen/Adenau zu finden war, in der – wie das schon mal geschieht – das Unfallgeschehen eines Wochenendes zusammen gefasst wird, habe ich nachgefragt und erfahren:

„...im Dienstgebiet der PI Adenau wurden am Samstag und Sonntag neben Unfällen mit Wildbeteiligung oder geringen Sachschäden ein VU mit Personenschaden gemeldet.
Dieser stellte sich wie folgt dar:
20.06.2020, 16:21 Uhr
VU mit Personenschaden auf der K56 zwischen Cassel und Niederheckenbach. Eine alleinbeteiligte Person hat die Kontrolle über den Pkw verloren und ist in eine Böschung gefahren. Die Person wurde hierbei leicht verletzt.“

Nanu? - Nichts auf der Nordschleife? - Wenn ich heute erst darüber informiere, so liegt das daran, das ich noch mit menschlicher Intelligenz und Brieftauben arbeite. Die trugen mir folgendes Material zu – wobei ich mich bewusst auf die Ereignisse am Sonntag beschränke, nachdem ich einen Nachhilfekurs im Umsetzen von Abkürzungen genommen hatte. (Das VU in der Polizei-E-mail bedeutet z.B. „Verkehrs-Unfall“:

  • Tatsächlich gab es am Sonntag schon mal ein wenig Kies oder ein Nummernschild auf der Strecke, es wurde mehrfach mit „Gelb“ gewarnt, eine Reihe von technischen Defekten machte deutlich, dass auch Touristen testen können und – ach ja – ein Motorradfahrer stürzte im „Pflanzgarten“ (VU), es gab an unterschiedlichen Stellen drei Einschläge von Automobilen in die Leitplanken und dann noch einen – auf der Nordschleife – ungewöhnlichen Unfall, weil das „Opfer“ ein Tesla war! - Ein richtiges Elektro-Automobil, für dessen Bergung dann auch um zwei Stunden gebraucht wurden.

Um es nicht zu vergessen: Ein Streckenposten meldete „Personen hinter der Leitplanke“! - Da hatten doch tatsächlich... - Und das in „Corona-Zeiten“! - Wo doch schon die Leitplanken-Kontakte das „Hygiene-Konzept“ gefährden können, da sie nicht kontaktlos sind!

Da versteht man schon, dass hier deutliche Zeichen gesetzt werden müssen! - Denn der Rubel muss rollen!

MK/Wilhelm Hahne

Tags: 

Durchschnitt: 4.6 (bei 47 Bewertungen)

Kategorie: 

+ Hinweis für Leser – nicht nur an einem Abonnement Interessierte! +

 

Lieber Leser,

 

Motor-KRITIK ist vollkommen werbefrei, aber – darum – auch ein wenig abhängig von seinen Lesern. - Oder anders: Von Einnahmen. - Nicht alle Leser mögen sich gleich für ein Abo entscheiden.

Wenn Sie ab und an mal auf diesen Seiten vorbei schauen und Ihnen der hier gebotene investigative Journalismus gefällt, dann machen sie doch einfach ihre Zustimmung durch eine kleine Spende deutlich. - Auch kleine Beträge können – per Saldo – eine große Hilfe und Unterstützung sein!

Meine Kontendaten – auch wenn Sie Abonnent werden wollen - finden Sie HIER.

 

Danke!